Kanutour auf dem Fluss Piteälven

Kanu-Schwierigkeitsgrad III

Ein einzigartiger Fluß in der weiten Wildnis Schwedisch-Lapplands

Der Fluß Piteälven fließt quer durchs Skandinavische Gebirge. Erleben Sie einen einmaligen Fluß, der inmitten von hohen Bergen und unendlichen Wäldern dahinfließt. Genießen Sie den Abstand vom Alltag, Wildheit und ursprüngliche Natur.

Highlights der Tour:

  • Kanu-Urlaub in einer kleinen Gruppe fernab des Massentourismus
  • Abstand vom Alltag, Entspannung und aktive Erholung
  • Lagerfeuer-Romantik inmitten einer wunderschönen Natur am Polarkreis
  • die wilde Tier- und Pflanzenwelt Lapplands erleben
Beschreibung

Die Kanutour führt auf den bekannten Piteälven in Schwedisch-Lappland. Der Fluß ist ein vom Menschen weitestgehend unberührter Wildnisfluß und auch ein typischer skandinavischer Fluß: breite, seenartige Abschnitte wechseln sich ab mit längeren Fließstrecken.
Entsprungen an den Gletschern des Skandinavischen Gebirges, fließt er, mal still und sanft, mal wild und rauschend, durch die wunderschöne Landschaft im Norden Europas.

In der arktischen Tundra und der urwaldartigen Taiga führt sein Weg durch einsame, fast menschenleere Regionen, bevor er ins Bottnische Meer mündet. Gerade einmal 40 Menschen leben permanent auf rund 200 km Flußlauf zwischen den größten Stromschnellen Europas flußaufwärts bis zu den Quellen an der norwegischen Grenze.

Wir starten am Ende der Straße in der kleinen Siedlung Örnvik, oberhalb des Polarkreises, mitten im Gebirge. Feine Sandstrände und unwegsame Urwälder erwarten uns. Der Fluß ist eingebettet in die abwechslungsreiche Bergwelt Lapplands. Nur ein paar Angler werden unseren Weg kreuzen, ansonsten ist der Fluß ein echter Geheimtipp für eine Kanutour.

Wenn schroffe Felswände das Flußbett verengen, kommt plötzlich Leben in den still fließenden Piteälven. Er gewinnt an Fahrt und Stromschnellen entstehen, die wir allesamt umtragen können. Diese Portagen führen oft durch wegloses Terrain und geben der Tour ihren besonderen Charakter. Ein Highlight dabei ist der Wasserfall am Marsifjället, eine der schönsten und beeindruckendsten Stromschnellen am Fluß.

Wir müssen uns die Wildnis erobern und das macht den Reiz und das Abenteuer dieser Tour aus.

Für unsere Mühen werden wir jedoch reichlich entschädigt. Der Fluß schenkt uns Entspannung und Abstand vom Alltag, einmalige Landschaften, ruhige Abende am Lagerfeuer. Wir rasten dort, wo es uns am besten gefällt. Weiße Sandstrände, das erwartet man nicht unbedingt in Lappland, laden zum Übernachten ein. Lagerfeuer, Angeln, Ausflüge in die umliegenden Berge und Wälder gehören immer dazu. Der Fischreichtumg des Flusses ist weithin bekannt und vielleicht bruzzelt die eine oder andere Forelle oder Äsche abends auf dem Lagerfeuer.

Eine einzigartige Tier- und Planzenweltwelt gibt es hier. Der riesige Steinadler, große Elche und Rentiere bewohnen zahlreich die dunklen Wälder, scheue Braunbären und plump wirkende Vielfraße durchstreifen die Berge und mit etwas Glück, können wir den einen oder anderen Vertreter der skandinavischen Tierwelt beobachten.
Ein besonderes Erlebnis ist es, einen jagenden Fischadler zu sehen, wie er im Sturzflug eintaucht in den Fluß und mit seiner Beute wieder hoch in die Lüfte steigt.

Die Höchstteilnehmerzahl beträgt 8 Gäste.

Anreise

Die schnellste Möglichkeit zu uns zu kommen, ist das Flugzeug. Für den Flug nach Stockholm-Arlanda bieten sich www.swiss.com, www.norwegian.com, www.eurowings.com, www.flysas.com sowie www.lufthansa.de oder www.ryanair.de an.

Von Stockholm geht es dann weiter mit www.norwegian.com oder www.flysas.com nach Luleå. Von dort holen wir Sie dann ab.

Eine andere Möglichkeit ist der Flug nach Oslo und von dort weiter nach Bodö/Norwegen. Eine kurze Zugfahrt bringt Sie nach Fauske, wo wir Sie abholen werden.

Eine schöne Alternative im Sommer, wenn die Sonne nicht untergeht, ist die Fahrt mit dem Nachtzug von Stockholm nach Älvsbyn oder Luleå. In diesem Fall könnten Sie auch mit Ryanair bis Stockholm-Skavsta fliegen und dort in den Zug einsteigen.

Bei dieser Tour können Sie auch nach Fauske in Norwegen anreisen. Entweder Sie fliegen bis Bodö oder nehmen den Zug nach Fauske über Bodö. In Fauske holen wir Sie dann vom Bahnhof ab. Bitte beachten Sie, dass die Rückreise dann von Arvidsjaur (Flug, Zug), Älvsbyn (Zug) oder Luleå (Flug) erfolgen muss.

Es empfiehlt sich, ebenso wie beim Flug, eine frühzeitige Buchung.

Bitte reisen Sie bis 19:00 Uhr an, da wir am Abend der Anreise die Funktion der Ausrüstungsteile erklären, den Ablauf der Tour besprechen und einen Check Ihrer persönlichen Ausrüstung vornehmen möchten.

Ablauf

Tag 1:

Wir begrüßen Sie zu einer tollen und spannenden Kanutour in Lappland und holen Sie vom Flughafen/Bahnhof ab und fahren zum arctic-mountain-team-Guesthouse, wo Sie die erste Nacht verbringen werden. Nach dem Check der Ausrüstung und einer Einweisung in die Tour und deren Abläufe, gibt es Abendessen und der Rest des Tages steht allen zur freien Verfügung.

Tag 2:

An diesem Morgen geht es früh los, wir starten zur Tour. Mit dem Kleinbus fahren wir zum Ausgangspunkt, die Einweisung ins Paddeln findet hier statt. Sie erfahren, wie man ein Kanu steuert und sich im Boot verhält. Sicherheit wird groß geschrieben. Nach einem Imbiß am Ufer , beladen wir unsere Boote und brechen zur ersten Etappe auf.

Tag 3-5 bzw.13 (bei 14-Tagestour):

Wir paddeln Richtung Südosten. Unterbrochen wird unsere Fahrt nur von einigen Portagen, die wir jedoch mit vereinter Kraft bewältigen.

Nach dem Paddeln schlagen wir unser Camp direkt am Fluß auf, dort, wo es uns am besten gefällt. Unser Essen bereiten wir am Feuer zu. Den Abend am Lagerfeuer zu verbringen und der Stille des Flusses zu lauschen, ist für alle immer etwas ganz Besonderes. Wer Lust hat, kann die Wälder durchstreifen, vielleicht Beeren und Pilze sammeln oder sein Glück beim Angeln versuchen.

Der Piteälven ist sehr bekannt für seinen guten Bestand an Äschen und Forellen.Vielleicht haben wir das Glück, den einen oder anderen Fisch aus dem Wasser zu ziehen und am Lagerfeuer zu grillen. Frischer geht’s nicht.
Ein besonderes Highlight der Tour sind die Wasserfälle am Marsifjäll. In dieser Gegend treffen wir sicher auch auf ein paar Angler. Der Fluß fällt hier einige Meter in die Tiefe. Diese und andere Stromschnellen werden wir selbstverständlich umtragen.

Unterwegs besteht immer reichlich Gelegenheit, tolle Fotos zu schießen und die wunderschöne Natur im Bild festzuhalten.

Bei allen unseren Touren gilt, nicht die sportliche Leistung, sondern das Erleben und Erholen in der Natur stehen im Vordergrund. Da wir mehrere Tage unterwegs sein werden, wird von jedem Teilnehmer natürlich erwartet, dass er bei den täglich anfallenden Aufgaben, z.B. Kochen, Feuer machen, Holz hacken, mit hilft. Teamarbeit wird groß geschrieben.

Tag 6 bzw. 13 (bei 14-Tagestour)

Heute erreichen wir gegen Mittag den Endpunkt unserer Kanutour und fahren zurück ins Gästehaus. Hier wartet eine entspannenden Dusche und bei einem gemütlichen Abendessen klingt der Urlaub aus.

Tag 7 bzw. 14 (bei 14-Tagestour)

Nach dem Frühstück steht heute die Heimreise an und Flieger oder Zug warten. Eine ereignisreiche und erholsame Zeit liegt hinter uns. Mit tollen Fotos und Geschichten im Gepäck freuen sich alle auf zu Hause.

Anforderungen

Es sind keinerlei Vorkenntnisse erforderlich. Sie sollten Freude am Erleben der Natur und ein bisschen Kondition haben. Für die Teilnahme ist es notwendig, daß Sie schwimmen können. Es erwarten Sie in der Regel 4-6stündige Paddeletappen, Portagen oder WW-Stellen, die aber immer umtragen werden können, Trittsicherheit bei Portagen ist erforderlich.

Die Touren sind gemacht für Reisende, die aktiv und/oder trainiert sind und eine gute Ausdauer besitzen.

Eine Liste der erforderlichen persönlichen Dinge finden Sie in unserem "Reiseführer Lappland". Wenn Sie zusätzliche Ausrüstung/Bekleidung benötigen, helfen wir gern weiter.

Kanu-Schwerigkeitsgrad III

Paddeletappen teilweise länger als 6 Stunden möglich, Seen- und Flußetappen, teilweise mit Wildwasser, das umtragen werden kann oder muß, längere, teils unwegsame Portagen, gute Trittsicherheit bei Portagen erforderlich, Touren finden in der Wildnis, abseits der Zivilisation statt.

Touren für sportlich Trainierte mit guter Kondition und sehr gutem, auch mentalem Durchhaltevermögen, Erfahrungen aus anderen Kanu- oder Aktivreisen von Vorteil, sehr gute gesundheitliche und körperliche Konstitution erforderlich.

Leistungen

Folgende Leistungen sind inklusive:

  • alle Transfers vom / zum Flughafen Luleå oder vom / zum Bahnhof sowie ins Tourgebiet und zurück
  • Übernachtung im arctic-mountain-team-Guesthouse am ersten und vorletzten Tag der Reise sowie alle Übernachtungen während der Tour im Zelt
  • geführte Tour mit deutschsprachiger Tourleitung, wir sprechen aber auch englisch und schwedisch
  • Verpflegung und Getränke während der gesamten Reise (beginnend mit Abendessen am Anreisetag und endend mit Frühstück am Abreisetag), außer alkoholische Getränke
  • Ausrüstung: 3er Canadier für 2 Personen inkl. Paddel und Rettungsweste, wasserdichte Säcke, Zelt, Schlafsack, Trekkingmatte, Kocher, Geschirr, Besteck