14 Tage
Dauer
4 von 5
Schwierigkeitsgrad
2-6
Teilnehmer
Sarek Nationalpark
Ort

Als letzte Wildnis Europas wird die Region rund um den Sarek-Nationalpark bezeichnet, und das völlig zu Recht. Der Park ist wild und fast unberührt. Eine fantastische Welt aus Gletschern, schroffen Berggipfeln, beeindruckenden Steilwänden und tiefen Flußtälern erwartet Sie.

Einsamkeit und Stille sind besonders im Winter überwältigend, die Schönheit der Natur unvergesslich.

Wahlweise als Schneeschuh- oder Skitour möglich

Highlights:

  • einzigartiges Winter-Abenteuer in eine der schönsten Gebirgs-Regionen Europas
  • Stille, Abgeschiedenheit und Abstand vom stressigen Alltag
  • autark unterwegs in arktischer Landschaft mit Ski oder Schneeschuhen und Pulka
  • exklusives Abenteuer in einer kleinen Gruppe
  • Erlebnis Winterzelten

Beschreibung

Die Tour führt Sie zu einigen der schönsten und spektakulärsten Plätze in Lappland. Wir wandern ein kurzes Stück auf dem Kungsleden und erleben die weltbekannten Berge Skierfe und Nammasj. Wir durchqueren das Delta des Flusses Rapaädno und bewundern die schroffen Gipfel des Sarek-Nationalparks. Die Tour führt Sie hinein ins Herz des Sarek, vorbei an Gletschern, über gefrorene Flüsse und Seen, über Hochebenen und durch enge Täler. Einsamkeit und Abgeschiedenheit, weitab der Zivilisation.

Mit dem Zelt sind wir völlig unabhängig von der Außenwelt, alles, was wir brauchen, haben wir in unseren Pulkas dabei. Wir übernachten an den schönsten Plätzen, mitten in den Bergen. Die Tage sind schon wieder länger als in Mitteleuropa, das Wetter ist meist stabil. Nachts haben wir noch gute Chancen, Nordlichter zu bestaunen.

Ein einmaliges Wintererlebnis, das Sie nicht vergessen werden.

Mindestteilnehmerzahl 2, max. 6 Gäste

Hinweis  gemäß EU-Richtlinie 2015/2302:
Diese Reise ist für Personen mit eingeschränkter Mobilität nicht geeignet.

Folgende Leistungen sind inklusive:

geführte Schneeschuhtour mit deutschsprachiger Tourleitung gemäß Reiseprogramm

Ausrüstung

wasserdichte Säcke für persönliche Ausrüstung/Bekleidung
Sicherheitsausrüstung
Lawinenausrüstung
Winterausrüstung:
Pulka Schneeschuhe
Trekkingstöcke Expeditionszelt
Winterschlafsack Liegematte
Kocher Geschirr

Unterbringung

Übernachtung im arctic-mountain-team-Gästehaus am ersten und vorletzten Tag der Reise im Mehrbettzimmer (kostenloses WLAN im Gästehaus)
alle Übernachtungen während der Tour in 2-Mann-Expeditionszelten

Verpflegung

Vollverpflegung und Getränke während der gesamten Reise (beginnend mit Abendessen am Anreisetag und endend mit Frühstück am Abreisetag)
Verpflegung für unterwegs (Kekse, Schokolade, Nüsse, Salamiwurst)

Transport

Alle Transfers vom/zum Flughafen Luleå oder vom/zum Bahnhof Älvsbyn
Transport ins Tourgebiet und zurück mit Kleinbus bzw. PKW

Nicht im Reisepreis enthalten

An- und Abreise bis Luleå/Älvsbyn
Persönliche Bekleidung und Ausrüstung
Mehrkosten durch wetter- bzw. verhältnisbedingter Programmänderungen, die der Reiseveranstalter nicht zu verantworten hat
Alkoholische Getränke sowie andere nicht genannte Verpflegung/Getränke
Persönliche Ausgaben, eventuelle Trinkgelder

Frühere Anreise / spätere Abreise

Wenn Sie früher an- oder später abreisen möchten, geben wir Ihnen gern Tipps zu Unterkünften in Luleå und Älvsbyn.
14.03. – 27.03.21 28.03.-10.04.21
1

1.Tag

Ankunft am Flughafen Luleå oder Bahnhof Älvsbyn. Hier holen wir Sie ab und fahren ins arctic-mountain-team Gästehaus.

Vor dem Abendessen besprechen wir den Ablauf der Tour sowie die persönliche Ausrüstung.

2

2. Tag

Am Morgen fahren wir zeitig ins Tourgebiet. Die erste Etappe führt ein gutes Stück in Richtung Rapadalen. Wir schlagen etwas früher unsere Lager auf. Damit haben wir etwas mehr Zeit den Aufbau des Lagers zu üben und ein eingespieltes Team zu werden.

3

3. - 12. Tag

Aufgrund von sehr unterschiedlichen Wetter-, Wind- und Schneebedingungen kann der Routenverlauf abweichen.

Die geplante Route führt durch das Rapadelta, immer den Fluß Rapaädno folgend nordwärts. Wir durchqueren das Delta, es geht vorbei an der mächtigen Steilwand des Skierfe, die 700m in die Tiefe abfällt. Wir passieren den Nammasj, der mitten im Delta thront und folgen dem Fluß Rapaädno immer Richtung Norden. Die Route führt auf bzw. am Fluß entlang.
Wir besichtigen den bekannten „Rovdjurstorget“ (Raubtierplatz). Bekannt ist diese Stelle deshalb, weil man hier besonders häufig die „Big Four“ Lapplands beobachten kann: Vielfraß, Luchs, Wolf und Braunbär.

Wir gehen weiter nordwärts, vorbei an der Mikkastuga und steigen ein ins Tal Guohpervagge, ein etwa 20 km langes, breiteres Flußtal, das begrenzt wird durch steile, verschneite Berge. Die Route führt vorbei am Algavagge und unternehmen einen kurzen Abstecher ins Tal Sarvesvagge, das gesäumt wird von spektakulären Gipfeln und schroffen Steilwänden. Wir wenden uns wieder nach Süden hinein ins Njatsosvagge, ein ebenfalls sehr spektakuläres Tal, etwas weniger bekannt.

Wenn es die Bedingungen erlauben, können wir unterwegs einen der zahlreichen Gipfel besteigen und wunderschöne Aussichten über die Region genießen.

13

13. Tag

Am frühen Nachmittag erreichen wir wieder den kleinen Ort Kvikkjokk, an dem unsere Tour endet. Wir fahren zurück ins Gästehaus, viele tolle Abenteuer im Kopf, an die wir uns noch lange erinnern werden.
14

14. Tag

Frühstück und Transport zurück zum Flughafen/Bahnhof

Hinweis: Wie bereits erwähnt kann der geplante Routenverlauf aufgrund sehr unterschiedlicher Wetter-, Wind- und Schnee/Eisbedingungen abweichen. Wir informieren Sie darüber so zeitig wie möglich.
Änderungen bei der Reise bzw. bei deren Ablauf sind aufgrund von behördlichen Maßnahmen im Zusammenhang mit Corona möglich.

Unsere Tour in den Sarek Nationalpark führen wir im Expeditionsstil durch. Alles, was wir unterwegs brauchen, transportieren wir in unseren Zugschlitten (Pulkas). Die Tour wird als Schneeschuh- und als Skitour durchgeführt. Für das Schneeschuhlaufen sind keine Vorkenntnisse notwendig. Teilnehmer mit Ski sollten diese sicher beherrschen und Erfahrungen im Backcountry- bzw. Langlauf besitzen.

Das Trekkinggebiet liegt in der letzten Wildnis Europas. Es gibt keinerlei touristische Einrichtungen. Übernachten werden wir im Expeditionszelt.

Die Tagesetappen sind zwischen 15 und 19 km lang, teilweise führen sie durch unberührtes Gelände, so daß jeder Teilnehmer/jede Teilnehmerin (nach seinen/ihren Kräften) beim Vorspuren abwechselnd mithilft.
Teamarbeit wird bei uns grossgeschrieben. Alle helfen mit bei den täglichen Aufgaben wie Einrichten des Zeltlagers, Kochen, Schneeschmelzen, Abwasch usw.

Touren für sportlich Trainierte mit sehr guter Kondition und sehr gutem, auch mentalem Durchhaltevermögen. Wir empfehlen eine Vorbereitung durch Ausdauertraining.

Eine Liste der persönlichen Dinge finden Sie in unseren Reiseinfos (PDF-Datei).

Die schnellste Möglichkeit zu uns zu kommen, ist das Flugzeug. Zahlreiche Airlines bieten Flüge über Stockholm-Arlanda nach Luleå (LLA) an. So zum Beispiel SAS, Lufthansa, SWISS, Norwegian.

Eine Alternative zum Flug ist eine Zugfahrt. Sie können am Flughafen Stockholm-Arlanda direkt in den Zug einsteigen und zu uns nach Älvsbyn reisen. Informationen gibt es unter www.sj.se, oder direkt bei uns.

Vom Flughafen Luleå bzw. Bahnhof Älvsbyn holen wir Sie dann ab. Das ist bereits im Reisepreis enthalten.

Bitte reisen Sie bis 19:00 Uhr an, da wir am Abend der Anreise die Funktion der Ausrüstungsteile, wie Schneeschuh, Pulka und Co. erklären, den Ablauf der Tour besprechen und einen Check Ihrer persönlichen Ausrüstung vornehmen möchten.

Wir bitten Sie, die Abreise so zu planen, dass wir das Gästehaus spätestens um 10 Uhr verlassen können, um Sie zum Flughafen bzw. Bahnhof zu bringen.

Stimmen von Teilnehmern

Bisher keine Teilnehmerstimmen vorhanden.

Jetzt Bewertung abgeben!

Bewertung