Eine Wanderung auf dem Kungsleden

Der Natur so nah wie möglich sein – auf zum Kungsleden! Übersetzt heißt Kungsleden „Königspfad“. Dieser ist der bekannteste und zugleich längste Fernwanderweg Schwedens bzw. Schwedisch Lapplands. Der Kungsleden ist fast 800 km lang und erstreckt sich von Sälen in Dalarna in Schweden bis Abisko im Lappland. Der nördliche Teil von Hemavan bis Abisko ist ca. 440 km lang und ist noch nicht mit dem südlichen Teil verbunden. Der Kungsleden führt durch den schwedischen Norden, geprägt von einer faszinierenden Berglandschaft und den vier Nationalparks des UNESCO-Welterbes Laponia. Der Wanderweg existiert bereits seit Anfang des 19. Jahrhunderts. Heutzutage wandern jährlich ca. 30.000 Naturbegeisterte den Kungsleden.

Winter-Hüttentour auf dem berühmten Kungsleden

Unterwegs im Grenzgebiet der letzten Wildnis Europas.
7 Tage
3 von 5

Hüttentour auf dem Kungsleden

Entspannung und Erholung in der Natur und Weite des Nordens.
7 Tage
2 von 5

Schneeschuh-Tour Kungsleden von Abisko nach Vakkotavare

Erleben Sie die mächtigen Gipfel von Schweden auf dem Kungsleden.
11 Tage
3 von 5

Zelt-Tour auf dem Kungsleden

Der Abschnitt zwischen Saltoluokta und Kvikkjokk ist einer der schönsten des Kungsleden.
7 Tage
2 von 5

Trekking in die Wildnis Lapplands – 7 Tage

Auf dieser Tour stoßen wir in einen der entlegensten Teile Nordskandinaviens vor.
7 Tage
3 von 5

Ski-Tour Kungsleden von Abisko nach Vakkotavare

Erleben Sie die mächtigen Gipfel von Schweden auf dem Kungsleden.
11 Tage
3 von 5

Wandern in den Indian Summer – Herbsttour auf dem Kungsleden

Erleben Sie den Indian Summer in Lappland.
11 Tage
2 von 5

Den Kungsleden wandern: allgemeine Informationen

Sie müssten ca. einen Monat einplanen, um den gesamten Kungsleden mit einer Länge von 440 km zu bewandern. Der Wanderweg ist in einzelne Etappen unterteilt, die sich für eine Mehrtagestour oder kürzere Wanderstrecken sehr gut eignen. Da es mehrere Etappenziele und Startpunkte gibt, kann eine Wanderung auf dem Kungsleden individuell geplant werden. Am beliebtesten ist der Abschnitt zwischen Abisko und Nikkaluokta, da diese Strecke atemberaubende Aussichten z. B. auf den höchsten Berg Schwedens, der Kebnekaise, bietet.  Dieser Abschnitt ist 105 km lang und für eine Wochentour geeignet.

Jeder kann den Kungsleden wandern. Trotz dessen, dass sich der Kungsleden über dem Polarkreis befindet, eignet sich diese Tour für Wanderer mit unterschiedlichen Erfahrungsstufen. Der Wanderweg befindet sich auf einer niedrigeren Meereshöhe, ist gut gepflegt und das Terrain ist meist eben, sodass auch Anfänger oder sogar Kinder den Kungsleden wandern können – natürlich in einem langsameren Tempo als die erfahrenen Wanderer. Entlang des Wanderweges stehen Schutzhütten, in denen man übernachten kann.

Wandertouren auf dem Kungsleden

Die Natur am Kungsleden hat so einiges zu bieten. Die Landschaft Schwedisch Lapplands ist atemberaubend schön. Sie wandern entlang riesigen Seen, weiten Tälern, sprudelnden Flüssen und einer faszinierenden Berglandschaft. Sommer und Winter haben beides etwas Magisches und sind doch so unterschiedlich.

Kungsleden im Sommer

Der Kungsleden erstrahlt im Sommer in tollen Farben. Mit verschiedenen Touren bieten wir Ihnen die Möglichkeit, die Natur Schwedens im Sommer hautnah zu erleben und die Gegend zu entdecken.

Unsere Hüttentouren verlaufen zwischen Saltoluokta und Kvikkjokk sowie zwischen Absiko und Vakkotavare. Auf all unseren Touren auf dem Kungsleden werden wir je nach Region Rentieren, Elchen, Vielfraßen, menschenscheuen Braunbären, Fischadlern und Steinadlern begegnen. In den Hochtälern werden wir große Rentierherden entdecken. Während unserer Tour haben Sie genügend Zeit die unvergesslichen Momente einzufangen und die Natur zu genießen. Unsere Abende lassen wir gemütlich in der komfortablen und gut ausgestatteten Berghütte ausklingen. Je nach Berghütte haben Sie zudem die Möglichkeit sich in einer Sauna zu entspannen. Das Gepäck, welches wir unterwegs benötigen, tragen wir in Trekkingrucksäcken. Die Berghütten sind gut ausgestattet, sodass wir uns manches Gepäck wie zum Kochen oder Schlafen sparen können, mitzunehmen. Wenn die Sommernächte in Schwedisch Lappland wieder etwas dunkler werden, steigt die Chance die Nordlichter in schimmernden roten und grünen Farben am Himmel zu sehen.

Saltoluokta liegt im schwedischen Nationalpark „Stora Sjöfallet“ und ist eine Siedlung am Langas-See. Auf dem Weg nach Kvikkjokk durchlaufen wir Gebiete des Sarek-Nationalparks. Der Sarek-Nationalpark liegt in Schwedisch Lappland und beeindruckt mit fast über 100 Gletschern und über 2000 m hohe Berge. In dem Nationalpark erwarten die Besucher wilde Bäche, tiefe Schluchten und schlängelnde Gewässerlandschaften. Die hochalpine Gegend ist wildes Welterbe. Auf unserer 5-Tagestour begeben Sie sich in eine bezaubernde Welt aus wilden Flüssen, riesige Seen, schneebedeckten Gipfeln und zugleich einer unglaublichen Ruhe und Stille der Natur. Auf dieser Route werden wir den Berg Skierffe mit einer Höhe von 1179 m besteigen und den grandiosen Ausblick in das Rapadelta genießen.

Auf der Route von Abisko nach Vakkotavare sind wir umgeben von schneebedeckten Berggipfeln, unendlichen Hochebenen, steilen Felswänden, mächtigen Gletschern und fantastischen Urwäldern. Schwedisch Lappland ist geprägt von Wildheit und Menschenleere. Abisko befindet sich nördlich des Polarkreises in Lappland und der Provinz Norrbottens Iän in Nordschweden. Direkt vor dem kleinen Ort befindet sich der Nationalpark Abisko. Auf der Wanderroute nach Vakkotavare wandern wir an dem höchsten Berg Schwedens, der Kebnekaise, vorbei. Aufgrund des arktischen Gebirgsklimas und den tiefen Temperaturen trägt der Berg ganzjährig eine Eiskappe.

Die Route von Abisko nach Vakkotavare als auch von Saltoluokta nach Kvikkjokk führen wir ebenso auch als Zelttour durch. Im Sommer steht die Sonne für sehr lange Zeit am Himmel. Auf unserer Wanderroute nach Kvikkjokk besteigen wir den 1184 m hohen Berg Skiere und genießen dem weiten Ausblick in das Delta des Flusses Rappaädno. Unsere Zelten stellen wir nach unserem Etappenziel an ruhigen und schönen Plätzen auf, die sich abseits des Kungsleden befinden. Am Abend genießen wir unglaublich tolle Ausblicke in die Natur und beobachten das Lichtspektakel des Sonnenuntergangs. Eventuell huscht auch das ein oder andere Rentier an unseren Zelten vorbei.

Kungsleden im Herbst

Im Herbst erstrahlt der Kungsleden in den schönsten, bunten Farben. Der Herbst in Schwedisch Lappland ist etwas Besonderes! Unsere Wanderroute auf dem Kungsleden führt von Abisko ach Vakkotavare. Im Herbst sind die Nächte schon etwas dunkler. Damit steigt auch die Chance am Abend die Nordlichter bewundern zu können. Tagsüber strahlt die Natur in vielen Farben. Die Bergtäler und Wälder leuchten in grün, rot, braun und gelb und liefern ein unvergessliches Naturerlebnis. Das Farbenspektakel wird auch als „Indian Summer“ bezeichnet. Unsere Tour ist wie eine Hüttentour ausgelegt. Wir wandern von Hütte zu Hütte und entdecken die Berggipfel und Hochtäler Nordschwedens.

Kungsleden im Winter

Gerade im Winter und nördlich des Polarkreises ist die Chance, Nordlichter zu sehen besonders hoch. Im Winter ist der Kungsleden eine bezauberte Schneewelt. Man begegnet kaum noch Menschen und die Natur strahlt in weiß soweit man sehen kann. In klaren Nächten sehen Sie das Nordlicht am Himmel flackern. Nachts herrscht Schneetreiben und am Tag ist strahlender Sonnenschein.

Unsere Hüttentour im Winter verläuft von Kvikkjokk nach Saltoluokta. Dieser Abschnitt des Kungsleden gilt mit als einer der schönsten. „Die letzte Wildnis Europas“ beeindruckt im Winter mit zugefrorenen Flüssen, Seen, verschneiten Gletschern und Berggipfeln. Es herrscht weiße Stille. Mit Skiern oder Schneeschuhen machen wir uns täglich auf den Weg zur nächsten Berghütte. Dabei absolvieren wir eine Strecke von ca. 15 bis 25 km. Im Winter können wir unser Gepäck in Pulkas transportieren. Am Abend wärmen wir uns vor dem Kamin oder in der Sauna auf.

Unsere Ski- und Schneeschuhtour führt von Abisko nach Vakkotavare. Wir erkunden die traumhaft verschneite Welt aus Eis, Bergen und Schnee. Auch bei dieser Tour werden wir in gemütlichen Berghütten übernachten. Im Vordergrund steht das Erlebnis mit Skiern oder Schneeschuhen die weiße Landschaft zu erkunden.