7 Tage
Dauer
2 von 5
Schwierigkeitsgrad
1-8
Teilnehmer
Kungsleden
Ort

Der Kungsleden, Königsweg, in Lappland ist einer der bekanntesten Weitwanderwege der Welt, ein „must do“ für alle Trekking- und Wanderbegeisterten. Er verläuft mehrere hundert Kilometer durch das Gebirge im Norden Schwedens. Wir absolvieren auf unserer Tour einen kurzen Abschnitt, den vielleicht schönsten und spektakulärsten, von Saltoluokta nach Kvikkjokk.

Beschreibung:

Der Abschnitt von Saltoluokta nach Kvikkjokk ist einer der schönsten des Kungsleden. Er verläuft teilweise im Gebiet des bekannten Sarek-Nationalparks, der allgemein als Europas letzte Wildnis bezeichnet wird.

Für 5 Tourtage tauchen Sie ein in die fantastische Welt aus schneebedeckten Gipfeln, riesigen Seen und wildrauschenden Flüssen, sowie einer unglaublichen Stille, die man nur fernab der Zivilisation erleben kann.

Mit etwas Glück können Sie Elche, Rentiere, Stein- oder Fischadler beobachten. Besonders im Rapadalen leben viele Elche und auch die (menschenscheuen) Braunbären kommen ab und zu hierher. Große Rentierherden bevölkern die Hochtäler, die wir durchwandern.

Der Genuß von Natur und Stille steht im Vordergrund. Sie haben während der Tour genug Zeit zum Fotografieren und um die Natur zu geniessen. Wir machen regelmässig Pausen.

Ein Highlight der Tour ist die Besteigung des Berges Skierffe (1179m). Vom Gipfel aus geniessen wir den fantastischen Ausblick ins Rapadelta.

Übernachten werden wir in gemütlichen Berghütten mit Küche, Toiletten und Schlafräumen, die jeweils am Ende unserer Tagesetappen auf uns warten. Hier können wir uns entspannen, gut Essen und die Abende gemütlich im Licht der Mitternachtssonne verbringen.

Wir sind unterwegs mit leichtem Gepäck, da wir in den Berghütten alles finden, was wir zum Schlafen und Kochen benötigen.

Hinweis  gemäß EU-Richtlinie 2015/2302: Diese  Reise  ist  für Personen mit eingeschränkter Mobilität nicht geeignet.

Highlights auf der Tour:

  • exklusive Wandertour in einer kleinen Gruppe weitab von Hektik und Alltagsstress
  • Besteigung des Berges Skierffe mit seiner spektakulären Aussicht auf das weltbekannte Delta des Flusses Rapaädno und den Sarek-Nationalpark
  • Natur pur mit endlosen Hochebenen, verschneiten Berggipfeln und dichten Urwäldern
  • Komfortable Unterkunft in wunderschön gelegenen Berghütten

Folgende Leistungen sind inklusive:

geführte Trekkingtour mit deutschsprachiger Tourleitung gemäß Reiseprogramm

Ausrüstung

Trekkingstöcke
Hütteninlett falls nicht vorhanden
Sicherheitsausrüstung
Bootsüberfahrten mit dem Motorboot

Unterbringung

Übernachtung im arctic-mountain-team Gästehaus am ersten und vorletzten Tag der Reise im Mehrbettzimmer (kostenloses WLAN im Gästehaus)
– alle Übernachtungen während der Tour im Mehrbettzimmer in Berghütten (teilweise mit Sauna ausgestattet)

Verpflegung

Vollverpflegung und Getränke während der gesamten Reise (beginnend mit Abendessen am Anreisetag und endend mit Frühstück am Abreisetag)
Lunchpaket für unterwegs: Kekse, Schokolade, Nüsse, Salamiwurst, Müsliriegel, Käse und Knäckebrot

Transport

Alle Transfers vom/zum Flughafen Luleå oder vom/zum Bahnhof
Transport ins Tourgebiet und zurück mit Kleinbus bzw. PKW
Bootsüberfahrten mit dem Motorboot

Nicht im Reisepreis enthalten

An- und Abreise bis Luleå/Älvsbyn
Persönliche Bekleidung und Ausrüstung
Mehrkosten durch wetter- bzw. verhältnisbedingter Programmänderungen, die der Reiseveranstalter nicht zu verantworten hat
Alkoholische Getränke sowie andere nicht genannte Verpflegung/Getränke
Persönliche Ausgaben, eventuelle Trinkgelder

Frühere Anreise / spätere Abreise

Wenn Sie früher an- oder später abreisen möchten, geben wir Ihnen gern Tipps zu Unterkünften in Luleå und Älvsbyn.
Termine 2021:
27.06. – 03.07.21 04.07. – 10.07.21
11.07. – 17.07.21 18.07. – 24.07.21
25.07. – 31.07.21 01.08. – 07.08.21
08.08. – 14.08.21 15.08. – 21.08.21
22.08. – 28.08.21 29.08. – 04.09.21
05.09. – 11.09.21 12.09. – 18.09.21
19.09. – 25.09.21
1

1.Tag

Wir holen Sie vom Flughafen Luleå bzw. Bahnhof Älvsbyn ab und fahren Sie in unseres gemütliches arctic-mountain-team-Gästehaus, wo Sie die erste Nacht verbringen werden. Das typisch schwedische Abendessen genießen wir gemeinsam, besprechen danach in der Gruppe die Tour, die Ausrüstung und alle offenen Fragen.
Unterkunft: arctic-mountain-team-Gästehaus
2

2. Tag

Nach dem Frühstück fahren wir nach Kebnats, von wo aus wir mit der Fähre zu unserem Startpunkt Saltoluokta übersetzen. Wir lassen die Fjällstation rasch hinter uns und wandern durch einen Wald aus Birken und alten Kiefern bergauf. Nach dem kleinen Anstieg erreichen wir die waldlose Hochebene, wo Sie schon die Einsamkeit und Wildheit der Natur spüren können. Wir laufen durch eine von riesigen Gletschern der Eiszeit erschaffene Landschaft. Bald sieht man von weitem schon den See Sitojaure, an dem unsere erste Übernachtungshütte liegt. Dahinter beginnen die beeindruckenden Bergmassive des Sarek-Nationalparks, deren Gipfel immer schneebedeckt sind.
Am Ende der Ebene gehen wir wieder ein Stück bergab zum See und erreichen unsere Hütte, in der wir es uns schnell gemütlich machen.

Distanz: 20km
Aufstieg: 370 Hm Abstieg: 360 Hm
Unterkunft: Berghütte Sitojaure

3

3. Tag

Am Morgen wird gemütlich gefrühstückt. Danach packen wir unsere Sachen und lassen uns vom Motorboot über den See bringen. Mit etwa 4 Kilometern Bootsfahrt über den Sitojaure und 10 Kilometern Wanderung, ist das die kürzeste Etappe auf unserer Tour. Wir haben viel Zeit, die Natur zu genießen, vielleicht ein paar Pilze und Beeren zu sammeln und die Tierwelt zu beobachten.
Wir überqueren wieder eine Hochebene, kurzer Anstieg, um die Region oberhalb der Baumgrenze zu erreichen. Die Aussicht ist fast unendlich, nur begrenzt von den teils verschneiten Bergspitzen.
Hier oben haben wir oft Glück und können Rentierherden beobachten. Bevor wir zu unserer nächsten Hütte absteigen, sehen wir schon den markanten Berg Skierfe und das Delta des Flusses Rapaädno. Eine unvergessene, fantastische Sicht über das weite Fjäll Schwedens.
Mit Blick auf das Rapadelta erreichen wir wieder den Wald und steigen ab zu unserer Übernachtungsütte in Aktse, in der wir 2 Nächte verbringen werden.
Hier gibt es einen kleinen Shop und eine holzbeheizte Sauna.

Distanz: 10km
Aufstieg: 300 Hm Abstieg: 300 Hm
Unterkunft: Berghütte Aktse

4

4. Tag

Heute steht die Besteigung des Skierffe mit leichtem Tagesgepäck auf dem Programm (fakultativ).
Zunächst geht es in einem kurzen Anstieg wieder hinauf auf die Hochebene und dann langsam ansteigend in Richtung Gipfel. Vor dem Gipfel wird´s dann kurz etwas steiler. Doch der Anstieg lohnt sich. Vom Skierfe, dessen Westwand rund 700 m senkrecht in die Tiefe fällt, haben wir einen spektakulären Blick über das gesamte Delta des Flusses Rapaädno und auf die Berge und Gletscher des Sarek-Nationalparks.
In der Mitte des Flusses thront der Berg Nammasj, wie ein „Fels in der Brandung“, und am gegenüberliegenden Ufer blicken Sie auf die gewaltige Wand des Tjakkeli.
Eindrücke, die Sie ganz sicher nicht vergessen werden. Das gesamte Gebiet gehört zum UNESCO Weltnaturerbe Laponia.

Auf dem gleichen Weg gehen wir zurück und steigen wieder ab zu unserer Hütte.
Am Abend können wir in der Sauna entspannen oder ein kühles Bier und Snacks aus dem Shop genießen.

Distanz: 15km
Aufstieg: 800 Hm Abstieg: 800 Hm
Unterkunft: Berghütte Aktse

5

5. Tag

Nach dem Frühstück wartet wieder das Motorboot auf uns. Wir laufen ein kurzes Stück zum Bootsanleger und lassen uns über den See bringen, den wir sonst in Ruderbooten überqueren müssten. Während der kurzen Fahrt genießen wir noch einmal das Rapadelta und die gewaltige Felswand vom Skierffe aus einem anderen Blickwinkel. Am Ufer angekommen, gehen wir bergauf durch einen ursprünglichen Mischwald aus Birken und Nadelbäumen. Wir erreichen wieder eine Hochfläche und blicken weit in die umliegenden Berge, die idyllischen Seen und die Wälder. Wir überqueren mehrere wild rauschende Gebirgsflüsse, über die kleine Brücken gebaut sind.
Langsam führt uns der Weg bergab nach Pårte, eine wunderschön auf einer kleinen Halbinsel mitten im Wald gelegene Hütte, in der wir die letzte Nacht im Fjäll verbringen werden.

Distanz: 20km
Aufstieg: 380 Hm Abstieg: 340 Hm
Unterkunft: Berghütte Pårte

6

6. Tag

Heute haben wir unsere letzte Tagesetappe vor uns. Der Weg führt uns zunächst durch ein von Flüssen geschaffenes, bewaldetes Tal, dann steigen wir kurz auf und folgen dem Pfad durch ein naturbelassenes, typisch nordschwedisches Waldgebiet, teils entlang an romantisch gelegenen Seen. Von hier kann man schon die Berge des Padjelanta-Nationalparks bewundern.
Am Nachmittag erreichen wir Kvikkjokk, eine kleine Ortschaft mit gerade einmal 10-15 Einwohnern. Kvikkjokk erreichte seine Blütezeit während des Silberabbaus im 16./17. Jahrhundert. Heute ist es ein kleines „Nest“ am Ende der Straße und Ausgangspunkt für Wanderungen in den Sarek oder Padjelanta-Nationalpark.
Hier werden wir abgeholt und fahren wir zurück zum Gästehaus, in dem wir die letzte Nacht verbringen werden. Die Tour werden wir bei einem gemeinsamen Abendessen ausklingen lassen.

Distanz: 17km
Aufstieg: 100 Hm Abstieg: 250 Hm
Unterkunft: arctic-mountain-team-Gästehaus

7

7. Tag

Der letzte Tag in Lappland ist angebrochen. Nach dem Frühstück fahren wir zum Flughafen nach Luleå oder an den Bahnhof in Älvsbyn.

Aus organisatorischen Gründen kann die Tour auch in umgekehrter Richtung erfolgen, von Kvikkjokk nach Saltoluokta.

Wir behalten uns vor, die Tour umzustellen, wenn es die vorherrschenden Witterungsverhältnisse erfordern.

Das schwedische Gebirge ist völlig anders aufgebaut als beispielsweise die Alpen. Wer Touren in den Alpen kennt, wird die steilen Anstiege vermissen. Hier ist alles eher sanft und weitläufig. Daher erreichen wir bei unseren Touren auch nicht die Höhenmeter, die man bei einer Bergtour im Gebirge Mitteleuropas erreicht, dafür sind die Tagesetappen meist etwas länger.

Unterschätzen sollte man die Touren trotzdem nicht. Das Klima am Polarkreis  ist vergleichbar mit Höhen um die 2500 Meter. Im Winter kann es sehr kalt und stürmisch sein.

Im Sommer kommen Temperaturen bis  30 Grad vor. Das Wetter wechselt aber auch sehr schnell und es kann kühl und regnerisch werden. Zum Ende des Sommers, etwa Anfang September kann es  die ersten Nachtfröste geben.

Es sind keinerlei Vorkenntnisse erforderlich. Sie sollten Freude am Erleben der Natur und eine gute Kondition haben. Nicht die sportliche Leistung, sondern das Erleben und Erholen in der Natur stehen im Vordergrund.

Die Tagesetappen liegen zwischen 10 und 20 km. Das Gelände ist auf leicht erkennbaren, teilweise  gut ausgetretenen Pfaden und Wegen mit kurze An- und Abstiegen. Für aktive Anfänger und Genusswanderer mit guter Kondition geeignet.

Alle Tourteilnehmer tragen ihre Ausrüstung und einen Teil der Gruppenverpflegung im Rucksack mit sich.

Da wir mehrere Tage unterwegs sein werden, wird von jedem Teilnehmer natürlich erwartet, dass er bei den täglich anfallenden Aufgaben, z.B. Kochen, Feuer machen, Holz hacken, mit hilft. Teamarbeit wird groß geschrieben.

Eine Liste der persönlichen Dinge finden Sie in unserem Lappland Reiseinfos (PDF-Datei).

Die schnellste  Möglichkeit zu uns zu kommen, ist der Flug über Stockholm-Arlanda und von dort weiter nach Luleå (LLA).

Eine schöne Alternative ist die Fahrt mit dem Nachtzug von Stockholm nach Älvsbyn. Sie können direkt am Flughafen Arlanda in den Zug einsteigen. Weitere Infos dazu unter www.sj.se.

Vom Flughafen Luleå  oder Bahnhof Älvsbyn holen wir Sie dann ab.

Es empfiehlt sich beim Flug ebenso wie beim Zug eine möglichst  frühzeitige Buchung.

Bitte reisen Sie bis 19:00 Uhr an, da wir am Abend der Anreise die Funktion der Ausrüstungsteile erklären, den Ablauf der Tour besprechen und einen Check Ihrer persönlichen Ausrüstung vornehmen möchten.

Wir bitten Sie, die Abreise so zu planen, dass wir das Gästehaus spätestens um 10 Uhr verlassen können, um Sie zum Flughafen bzw. Bahnhof zu bringen.

2huettentour-kungsleden-schweden-arctic-mountain-team
huettentour-kungsleden-schweden-arctic-mountain-team-gallerie
huettentour-kungsleden-schweden-arctic-mountain-team-gallerie
huettentour-kungsleden-schweden-arctic-mountain-team-gallerie
huettentour-kungsleden-schweden-arctic-mountain-team-gallerie
huettentour-kungsleden-schweden-arctic-mountain-team-gallerie
huettentour-kungsleden-schweden-arctic-mountain-team-gallerie

Stimmen von Teilnehmern

5.00 basierend auf 4 Rezensionen
Avatar
15. August 2019

tolle Tour mit sehr schönen Natur-Eindrücken und einer wirklich sehr sympathischen Reisegruppe. Danke an alle

Avatar
29. September 2019

tolle Tour mit spektakulärer Natur und sehr guter Organisation und lustiger, lockerer Urlaubsatmospäre. Wir kommen sicher wieder. Danke ans ganze Team für den schönen Urlaub. Ruth

Avatar
29. November 2019

Wir haben im Sommer 2019 an dieser wunderschönen Tour teilgenommen und es hat uns sehr gefallen. Besonders das Rapadelta ist eine Reise wert, sehr spektakulär und schön. Danke für die kompetente und lustige Führung durch die Tour und die entspannte und lockere Atmosphäre

Avatar
5. September 2020

Wir haben eine Kombi-Tour gemacht, 5 Tage Kanu fahren und 5 Tage wandern auf dem Kungsleden. Eine sehr tolle Landschaft und herrlich ruhig … ideal zum Abschalten 🙂
Sehr freundliches, hilfsbereites und professionelles Team !! und eine harmonische und lustige Reisegruppe.
Ende August war die perfekte Reisezeit, wir hatten praktisch 2 Wochen Sonnenschein und kaum Stechmücken.
Mein persönliches Highlight der Tour war der Blick vom Skierffe, hatten sehr viel Glück und Sonnenschein :-))) allein das ist schon die Anstrengung wert!
Vielen Dank an das ganze Arctic Mountain Team !!

Jetzt Bewertung abgeben!

Bewertung