Raus aus dem Alltagsstress – ab in die Natur! Was gibt es schöneres als frische Bergluft zu schnuppern, durch weite Täler zu wandern und die Sonnenstrahlen auf einer großen Wiese zu genießen? Wandern beruhigt die Seele. Und noch schöner ist es, den Ausblick der Natur vor dem Einschlafen und nach dem Aufwachen zu genießen. Eine Hüttentour in Schweden ermöglicht Ihnen genau das!

Weihnachtswunderland in den Bergen Lapplands

Erleben Sie einen Weihnachtsurlaub mit Schnee und Eis
7 Tage
1 von 5

Silvester – Husky-Gesang statt Silvester-Feuerwerk

Feiern Sie mit uns Silvester in den Bergen Nordschwedens.
7 Tage
1 von 5

Silvester in den Bergen Lapplands

Feiern Sie mit uns Silvester in den Bergen Nordschwedens.
7 Tage
1 von 5

Hüttentour durch die Berge und Wälder des Vindelfjällen

Diese Schneeschuh Tour in Lappland führt Sie in unberührte Berge, in eines der schönsten Naturgebiete Europas.
7 Tage
1 von 5

Huskytrekking

Lappland, Schneeschuh und Huskies.
7 Tage
1 von 5

Winter-Hüttentour auf dem berühmten Kungsleden

Unterwegs im Grenzgebiet der letzten Wildnis Europas.
7 Tage
3 von 5

Hüttentour auf dem Kungsleden

Entspannung und Erholung in der Natur und Weite des Nordens.
7 Tage
2 von 5

Schneeschuh-Tour Kungsleden von Abisko nach Vakkotavare

Erleben Sie die mächtigen Gipfel von Schweden auf dem Kungsleden.
11 Tage
3 von 5

Schneeschuhwanderung auf den Lofoten

Berge, Meer und Nordlichter auf den Lofoten.
7 Tage
2 von 5

Winter Aktiv-Woche in Finnisch-Lappland

Erleben Sie einen arktischen Wintertraum in einem der entlegensten Gebiete Lapplands. Die Landschaft im Hohen Norden ist von beeindruckender Schönheit.
7 Tage
2 von 5

Hüttentour auf dem Kungsleden von Abisko nach Vakkotavare

Hüttentour zu den höchsten Bergen Schwedens, die Gipfel und Gletscher Lapplands hautnah
11 Tage
2 von 5

Ski-Tour Kungsleden von Abisko nach Vakkotavare

Erleben Sie die mächtigen Gipfel von Schweden auf dem Kungsleden.
11 Tage
3 von 5

Was macht eine Hüttentour aus?

Egal, ob für ein Wochenende, nur einen Tag oder eine Woche, ob mit Familie, Freunden oder allein – eine Hüttentour ist immer ein Abenteuer! Bei einer Hüttentour wandern Sie von einer Hütte zur nächsten. Morgens wachen Sie bei aufgehender Sonne umgeben von der Natur auf und abends genießen Sie den Sonnenuntergang am Lagerfeuer. Um so richtig von dem Alltagsstress loszulassen und tief in die Natur einzutauchen eignet sich eine Mehrtagestour. So können Sie die Stille der Natur noch intensiver und eindrucksvoller erleben. Ohne Internetempfang gelingt es auch dem hartgesottensten Großstädter oder Workaholic sich voll und ganz auf Ruhe, Erholung und Natur einzulassen. Umso erholter kommen Sie zurück. Wanderbegeisterte werden es lieben!

Solange Menschen wandern gehen, werden Hütten ihre Bedeutung nie verlieren. Wer einmal bei Sonnenuntergang mit Blick auf die Berge auf einer Terrasse saß, kann nachvollziehen warum man bei Hüttentouren von „Leben genießen“ spricht. Die Berghütten von früher sind nicht mehr mit Hütten aus heutiger Zeit zu vergleichen. Sie haben sich verändert. Früher dienten Hütten in der Natur als Schutzhütten und hatten nur eine sehr einfache Ausstattung. Die Hütten von heutzutage sind häufig modern eingerichtet, mit W-Lan und oft sogar einer Sauna ausgestattet. Dies macht eine Hüttentour umso angenehmer und erholsamer. Es wurden richtige Wohlfühloasen mitten in der Natur geschaffen – ein Traum für alle Natur- und Wanderbegeisterten!

Schweden erkunden

Schweden liegt auf der skandinavischen Halbinsel in Nordeuropa. Schweden beeindruckt mit seiner Natur – an der Küste vorgelagerte Inseln, große Seen im Landesinneren und riesige Gletscherberge und Nadelwälder. Die größten Städte Schwedens sind Malmö, Göteborg und die Hauptstadt Stockholm.

 Die Natur in Schweden ist sehr facettenreich. Während der Norden mit hohen Bergen, endlosen Weiten und rauschenden Flüssen von der Wildnis berührt ist, findet man im Süden Schwedens kilometerlange Strände sowie rollende Hügel. Im Osten gibt es wunderschöne Schärengärten und Küsten, der Westen Schwedens besteht zum großen Teil aus riesigen, unzähligen Seen.

In Schweden gilt das Jedermannsrecht, dort heißt es Allemansrätten. Dies ermöglicht Ihnen den Aufenthalt an jedem Ort in der Natur – damit ist auch das Übernachten gemeint, solang Sie den Platz so verlassen, wie Sie ihn vorgefunden haben. Der schwedische Wald ist gigantisch. Von den insgesamt 41 Millionen Hektar schwedischem Land, bedeckt der Wald 23 Millionen Hektar. Betrachtet man das Verhältnis zwischen Bevölkerung und Wald, kommen ca. 2,5 Hektar Waldfläche auf eine Person. Damit gehört Schweden zu den waldreichsten Ländern. Der Wald besteht zum größten Teil aus Fichte, Kiefer und Birke.

Und dann gibt es noch das Schwedisch Lappland. Lappland ist kein eigener Staat, sondern eines von Europas letzten zusammenhängenden Wildnisgebieten, in dem die noch einzig existierende, europäische Urbevölkerung seit Tausenden von Jahren lebt – die Samen. Die Samen teilen das Jahr in acht Jahreszeiten auf, leben unter klimatischen Extrembedingungen am Polarkreis und planen jede Veränderung in der Natur in den Jahreskreis mit ein. Im Schwedisch Lappland wird seit Generationen Rentierzucht betrieben. Das Lappland verteilt sich über den skandinavischen Norden. Eingeschlossen sind die Nordteile von Schweden, Norwegen, Russisch-Karelien und Finnland. Das Gebiet „Laponia“ ist ein geschütztes Kultur- und Weltnaturerbe und liegt in Norden Schwedens. Lappland ist ein arktisches Gebiet und macht flächenmäßig ein Viertel Schwedens aus. Das Gebiet erstreckt sich von Skellefteå und Sorsele bis zum nördlichsten Punkt Schwedens.

Das Gebiet ist nur sehr dünn besiedelt und es gibt nur wenige Städte. Mit Lappland verbindet man vor allem kalte Temperaturen, eine einsame und atemberaubende Landschaft, Sommerdauerhelligkeit sowie die monatelange Winterfinsternis. Lappland ist durch eine Vielzahl von Seen und Bächen, Sümpfen, Wälder, Inseln und wilden Flüssen geprägt. Schwedisch Lappland ist die weiteste, ungezähmte und letzte Wildnis Europas.

Hüttentouren in Schweden

Eine Hüttentour in Schweden ist ein unvergessliches Abenteuer! Schweden eignet sich je nach persönlicher Präferenz im Sommer als auch im Winter.

Hüttentouren im Sommer

In Schweden herrschen im Sommer angenehm warme Temperaturen. Im See kann man sich erfrischen und die schönen Farben der Natur auf sich wirken lassen. Werden die Nächte zum Ende des Sommers etwas dunkler, haben Sie eventuell die Chance, schon Nordlichter zu sehen, die in tollen, roten und grünen Farben schimmern. Umso nördlicher Sie sich in Schweden befinden, desto kürzer und heller werden die Nächte. Die Sonne kann sogar 24 Stunden am Horizont zu sehen sein. Der kurze Schwedensommer ist mit seiner Mitternachtssonne unglaublich schön!

Eine Hüttentour entlang des Kungsleden bietet im Sommer tolle Ausblicke und Abenteuer. Der Königspfad im Norden Schwedens gehört mit zu den schönsten Wanderwegen der Welt. Der Weg führt über 400 Kilometer zu den höchsten Bergen Schwedens, durch dichte Wälder und vorbei an wilden Gebirgsbächen. Im Sommer erwartet einen rund um die Uhr Sonnenschein! Je nach Tour starten wir von Abisko nach Vakkotavare oder von Saltoluokta nach Kvikkjokk. Abisko liegt hoch im Norden über dem nördlichen Polarkreis. Dieser Ort ist geprägt von der ursprünglichen Wildnis. Auf dieser Tour umgeben Sie steile Felswände, mächtige Gletscher, schneebedeckte Gipfel sowie Urwälder und unendliche Hochebenen. Unsere Wanderbegleiter können unter anderem Rentiere, Elche, Steinadler oder Vielfraße sein. Abisko zählt mit zu den schönsten Gebieten von Lappland. Auf dem Weg nach Vakkotavare geht es an dem höchsten Berg Schwedens vorbei, der aufgrund der arktischen Temperaturen ganzjährig eine Eiskappe besitzt.

Mit einer Kamera können Sie mal etwas andere Urlaubsbilder einfangen und die gewaltige Natur Lapplands festhalten. Auf unserer Wanderung genießen wir die Stille der Natur, beobachten die weite Wildnis und tanken Energie. In unserer komfortablen Berghütte angekommen, lassen wir den Abend schön ausklingen und wärmen uns in der Sauna auf. In der nördlichen Region oberhalb des Polarkreises haben wir gute Chancen die Nordlichter zu beobachten.

Der Abschnitt von Saltoluokta nach Kvikkjokk auf dem Kungsleden ist mit einer der schönsten. Dabei durchlaufen wir den Sarek-Nationalpark, welcher als die letzte Wildnis Europas bezeichnet wird. Auch hier können uns einige Tiere begegnen. Vor allem die (menschenscheuen) Braunbären sowie Elche und Rentiere sind in dieser Region öfters zu sehen. Auf dem Weg nach Kvikkjokk besteigen wir den Berg Skierffe, der eine Höhe von 1170 Metern hat. Vom Gipfel aus können wir den grandiosen Ausblick Rapadelta genießen. Abends entspannen wir uns bei gutem Essen und dem Licht der Mitternachtssonne. Bei unsere Hüttentouren sind wir generell mit leichtem Gepäck unterwegs, da die Berghütten mit allem ausgestattet sind, was wir z. B. für Schlafen und Kochen benötigen.

Eine weitere Hüttentour führen wir entlang des Vindelfjäll im Sommer durch. Das Vindelfjäll liegt im Herzen Lapplands und ist eine 5.600 km2 große, bergige Landschaft. Wildnis pur! Wir führen Sie durch das Ammarfjäll, was so gut wie unbekannt ist – aber umso schöner! Wir wandern durch Hochtäler und Wälder, auf schmalen Wegen vorbei an Seen und schneebedeckten Bergen von Hütte zu Hütte. Die Natur erstrahlt in den schönsten Herbst-Farben, denn um diese Zeit herrscht dort der „Indian Summer“.

Hüttentouren im Winter

Ab Mittelschweden gibt es im Winter für mehrere Monate Schneegarantie. Vor allem ab Dezember bis März wird es sehr kalt, sogar im Süden. Im Winter sieht die Landschaft atemberaubend schön aus, wenn der Schnee im Licht glänzt. Der Winter bringt immer eine ganz eigene Ruhe und friedvolle Stimmung ins Land. Der Winter im Lappland dauert über ein halbes Jahr an, es herrscht fast ganztägig Dunkelheit. Das Polarlicht und die Sterne erhellen ab und zu den tiefblauen Himmel mit Regenbogenfarben. Die Landschaft leuchtet im silbernen Schein, sobald der Neumond den Schnee anstrahlt. Ab Mitte Januar bis Ende Februar fällt soviel Neuschnee, dass sich eine meterhohe Schneedecke bildet. Die Temperaturen können in dieser Zeit bis auf minus 40 Grad fallen.

Mit Skiern oder Schneeschuhen geht es los auf die Hüttentour auf den Kungsleden von Kvikkjokk nach Saltoluokta. Im Winter sieht die Landschaft gleich noch atemberaubender und schöner aus! Wir durchkreuzen Gebiete des Sarek-Nationalparks und sind umgeben von Gletschern, verschneiten Gipfeln, gefrorenen Flüssen und Seen. Im Winter erscheint der Kungsleden mit seiner einzigartigen Bergwelt noch einsamer. Mit unseren Schneeschuhen schaffen wir am Tag 15 bis 25 Kilometer. Leichtes Tragegepäck kommt auf den Rücken, das andere Gepäck wird in Pulkas befördert. Auf dieser Wanderroute können Sie den Fluss Rappaädno mit seiner weltberühmten Delta-Landschaft bewundern. In der Berghütte angekommen, lassen wir den Tag in der Sauna oder vor dem warmen Kamin ausklingen. Bei leckerem Essen beobachten wir das Lichterspektakel der Nordlichter.

Auch durch das Vindelfjäll führen wir eine Hüttentour im Winter durch. Dabei folgen wir dem Lauf des Flusses Vindelälven. Dieser liegt in dem größten europäischen Naturschutzgebiet. Auf dieser Wanderung können Sie viele, auch seltene Tiere beobachten. Die Landschaft ist von schroffen Berggipfeln, unberührten Wäldern, große Seen, Sumpflandschaften und reißenden Stromschnelle geprägt.