10 Tage
Dauer
2 von 5
Schwierigkeitsgrad
2-7
Teilnehmer
Lappland
Ort

Diese Tour bietet gute Chancen, Nordlichter zu beobachten und die farbenfrohe, bunte Bergwelt Lapplands erleben.

Der Kungsleden, Königsweg, in Lappland ist einer der bekanntesten Weitwanderwege der Welt, ein „must do“ fĂŒr alle Trekking- und Wanderbegeisterten. Er verlĂ€uft mehrere hundert Kilometer durch das Gebirge im Norden Schwedens. Wir absolvieren auf unserer zweiwöchigen Reise den nördlichen Abschnitt zwischen Abisko und Vakotavare.

Beschreibung:

Den Herbst im lapplÀndischen Gebirge zu erleben, ist etwas ganz Besonderes.

Die NÀchte sind wieder dunkel und die Chancen, nachts Nordlichter beobachten zu können, sind wieder sehr gut.

Am Tag genießen Sie die unglaublichen Farben, die der Herbst in der Natur hervor zaubert. Die WĂ€lder und BergtĂ€ler erstrahlen in gelb, rot, braun, grĂŒn, ein beeindruckendes buntes Naturerlebnis.

Die Tour auf einem der wohl bekanntesten Abschnitte des Weitwanderweges Kungsleden fĂŒhrt vorbei an den hochalpinen Regionen mit Schwedens höchsten Bergen. Entspannt und in einer kleinen Gruppe wandern Sie mit leichtem GepĂ€ck von HĂŒtte zu HĂŒtte und genießen die spektakulĂ€re Natur der HochtĂ€ler und Gipfel Nordschwedens.

Der Genuß von Natur und Stille steht im Vordergrund. Sie haben wĂ€hrend der Tour genug Zeit zum Fotografieren und um die Natur zu geniessen. Wir machen regelmĂ€ssig Pausen.

Übernachten werden wir in gemĂŒtlichen BerghĂŒtten mit KĂŒche, Toiletten und SchlafrĂ€umen, die jeweils am Ende unserer Tagesetappen auf uns warten. Hier können wir uns entspannen, gut Essen und die Tage gemĂŒtlich ausklingen lassen.

Wir sind unterwegs mit leichtem GepĂ€ck, da wir in den BerghĂŒtten alles finden, was wir zum Schlafen und Kochen benötigen.

Hinweis  gemĂ€ĂŸ EU-Richtlinie 2015/2302:
Diese  Reise  ist  fĂŒr Personen mit eingeschrĂ€nkter MobilitĂ€t nicht geeignet.

Highlights auf der Tour:

  • exklusives Wandererlebnis auf dem Kungsleden von Abisko nach Vakkotavare
  • Wandern von HĂŒtte zu HĂŒtte in einer kleiner Gruppe
  • die wundervolle Herbstfarben und unglaubliche Fotomotive in der Bergwelt Lapplands, vielleicht mit Nordlichtern

Folgende Leistungen sind inklusive:

gefĂŒhrte Trekkingtour mit deutschsprachiger Tourleitung gemĂ€ĂŸ Reiseprogramm

AusrĂŒstung

Trekkingstöcke
SicherheitsausrĂŒstung
HĂŒtteninlett falls nicht vorhanden

Unterbringung

Übernachtung im arctic-mountain-team GĂ€stehaus am ersten und vorletzten Tag der Reise im Mehrbettzimmer
kostenloses WLAN im GĂ€stehaus
alle Übernachtungen wĂ€hrend der Tour im Mehrbettzimmer in BerghĂŒtten (teilweise mit Sauna ausgestattet)

Verpflegung

Vollverpflegung und GetrĂ€nke wĂ€hrend der gesamten Reise (beginnend mit Abendessen am Anreisetag und endend mit FrĂŒhstĂŒck am Abreisetag)
Lunchpaket fĂŒr unterwegs: Kekse, Schokolade, NĂŒsse, Salamiwurst, MĂŒsliriegel, KĂ€se und KnĂ€ckebrot

Transport

alle Transfers vom/zum Flughafen LuleÄ oder vom/zum Bahnhof
Transport ins Tourgebiet und zurĂŒck mit Kleinbus bzw. PKW
BootsĂŒberfahrten mit dem Motorboot

Nicht im Reisepreis enthalten

An- und Abreise bis LuleĂ„/Älvsbyn
Persönliche Bekleidung und AusrĂŒstung
Mehrkosten durch wetter- bzw. verhÀltnisbedingter ProgrammÀnderungen, die der Reiseveranstalter nicht zu verantworten hat
Alkoholische GetrÀnke sowie andere nicht genannte Verpflegung/GetrÀnke
Persönliche Ausgaben, eventuelle Trinkgelder

ZusĂ€tzliche Übernachtungen

Bitte nehmen Sie mit uns Kontakt auf, wenn Sie frĂŒher an- oder spĂ€ter abreisen möchten, Sie haben dann die Möglichkeit, bei uns im GĂ€stehaus zu ĂŒbernachten
30.8. – 08.09.20
1

1.Tag


Anreise zum Flughafen Lulea bzw. mit dem Zug nach Älvsbyn. Am Flughafen bzw. Bahnhof holen wir Sie ab und fahren zum GĂ€stehaus, in dem Sie die erste Ncht verbrinen werden. Nach dem Abendessen besprechen wir die AusrĂŒstung/Bekleidung und den Ablauf der Tour.
Unterkunft: arctic-mountain-team GĂ€stehaus
2

2. Tag

Fahrt nach Abisko und Start der Tour, Wanderung zur BerghĂŒtte Abiskojaure. Hier werden wir ĂŒbernachten. Die HĂŒtte liegt direkt am See und hat eine Sauna.
Distanz: ca. 14 km
Höhenunterschied: 110m

3

3. Tag


Der Bergwald strahlt bunt, gelb, rot, grĂŒn, in vielen Farben des Herbstes. Wir steigen auf die Hochebene oberhalb der Baumgrenze und wandern nach Alesjaure. Die HĂŒtte liegt auf einem kleinen HĂŒgel neben einer Siedlung der samischen Ureinwohner und RentierzĂŒchter, sehr schön an einer FlußmĂŒndung. Hier kann man eine wunderschöne Aussicht auf das Gebirge und die bunt strahlenden WĂ€lder genießen und vielleicht am Abend auch Nordlichter. Die BerghĂŒtte besitzt einen kleinen Shop und eine Sauna.
Distanz: ca. 21 km
Höhenunterschied: 290m

4

4. Tag


Heute steht eine kurze Etappe an, wir wandern durch ein Flußtal zur HĂŒtte TjĂ€ktja, in der gemĂŒtlichen BerghĂŒtte werden wir die Nacht verbringen.
Distanz: ca. 13 km
Höhenunterschied: 220m

5

5. Tag


Nach dem FrĂŒhstĂŒck nehmen wir den höchsten Pass der Tour in Angriff. Wir steigen auf zum TjĂ€ktjapass. Oben angekommen können wir bei schönem Wetter die grandiose Aussicht erleben und in der kleinen SchutzhĂŒtte rasten.
Der Abstieg zu HĂŒtte SĂ€lka fĂŒhrt ĂŒber eine Ebene, die umrahmt wird von schroffen, steilen Bergen.
In SĂ€lka werden wir ĂŒbernachten. Die HĂŒtte hat einen kleinen Shop und eine Sauna
Distanz: ca. 13km
Höhenunterschied: 315m

6

6. Tag


Eine kurze Etappe steht heute auf dem Programm. Wir gehen, ĂŒberwiegend auf ebenem GelĂ€nde zur Singi-Stuga. Die BerghĂŒtte, liegt auf einem Plateau, an dem sich drei große TĂ€ler kreuzen, direkt unterhalb des Kebnekaise-Massivs. Der Kebnekaise ist mit gut 2000 m Schwedens höchster Berg, der riesige Gletscher gebildet hat.
Distanz: ca. 12 km
Höhenunterschied: 115m

7

7. Tag

Heute gehen wir weiter zur HĂŒtte in Kaitum. Auf dem Weg dorthin haben wir gute Chancen, Elche zu beobachten. Die halten sich sehr hĂ€ufig und in großer Anzahl in den WĂ€ldern an der BerghĂ€ngen auf. Die HĂŒtte Kaitum liegt oberhalb des Sees Kaitumjaure, an dem einer der grĂ¶ĂŸten und wildesten FlĂŒsse Skandinaviens entspringt. Die Aussicht ĂŒber den See ist atemberaubend, erst recht im Herbst, wenn alles farbig leuchtet.
Die HĂŒtte hat einen kleinen Shop und eine wunderschöne Sauna.
Distanz: ca 13 km
Höhenunterschied: 100m

8

8. Tag


Wir verlassen die HĂŒtte nach dem FrĂŒhstĂŒck und wandern wieder ein StĂŒck durch die WĂ€lder Lapplands, bevor wir aufsteigen auf die Hochebene. Oberhalb der Baumgrenze setzen wir den Weg fort in Richtung des Sees Teusajaure, an dem unsere letzte ÜbernachtungshĂŒtte liegt. Bevor wir zur HĂŒtte absteigen, können wir den wunderschönen Blick ĂŒber den See und die umliegenden WĂ€lder genießen.
Distanz: ca. 10 km
Höhenunterschied: 120m

9

9. Tag


Der letzte Tourtag ist angebrochen, die letzte Etappe steht auf dem Programm. Wir ĂŒberqueren mit dem Boot den See und laufen durch den Wald hinauf in HochfjĂ€ll. Auf der Hochebene können wir noch einmal weit ins Gebirge blicken, den bunten Herbst genießen und auch die Berge des Sarek-Nationalparks sowie den in der Ferne liegenden Berg Ahkka sehen, der auch „Königin Lapplands“ genannt wird.
Wir steigen ab zur HĂŒtte in Vakotavare, die direkt an der Straße liegt. Hier werden wir abgeholt und fahren zurĂŒck ins GĂ€stehaus.
Distanz: 13 km
Aufstieg: ca. 100m Abstieg: 50m
Unterkunft: BerghĂŒtte Singi

10

10. Tag Abreise

Nach dem FrĂŒhstĂŒck fahren Sie zurĂŒck zum Flughafen bzw. zum Bahnhof Älvsbyn.

Wir behalten uns vor, die Tour umzustellen, wenn es die vorherrschenden WitterungsverhÀltnisse erfordern.

Das schwedische Gebirge ist völlig anders aufgebaut als beispielsweise die Alpen. Wer Touren in den Alpen kennt, wird die steilen Anstiege vermissen. Hier ist alles eher sanft und weitlĂ€ufig. Daher erreichen wir bei unseren Touren auch nicht die Höhenmeter, die man bei einer Bergtour im Gebirge Mitteleuropas erreicht, dafĂŒr sind die Tagesetappen meist etwas lĂ€nger.
UnterschĂ€tzen sollte man die Touren trotzdem nicht. Das Klima am Polarkreis ist vergleichbar mit Höhen um die 2500 Meter. Im Winter kann es sehr kalt und stĂŒrmisch sein.
Im Sommer kommen Temperaturen bis 30 Grad vor. Das Wetter wechselt aber auch sehr schnell
und es kann kĂŒhl und regnerisch werden. Zum Ende des Sommers, etwa Anfang September kann es die ersten Nachtfröste geben.

Sie sollten ĂŒber eine ausreichende Kondition verfĂŒgen, um eine mehrtĂ€gige Trekkingtour bewĂ€ltigen zu können. Wir durchqueren eine alpine Bergwelt, die zudem noch oberhalb des Polarkreises liegt. Trittsicherheit ist erforderlich. Weitere Vorkenntnisse sind nicht notwendig. Nicht die sportliche Leistung, sondern das Erleben und Erholen in der Natur stehen im Vordergrund.

Die Tagesetappen liegen zwischen 12 und 15 km und eine Etappen liegt bei 20 km. Der Wege sind leicht erkennbar, mit kurzen An- und Abstiegen.

Da wir mehrere Tage unterwegs sein werden, wird von jedem Teilnehmer natĂŒrlich erwartet, dass er bei den tĂ€glich anfallenden Aufgaben, z.B. Kochen, Feuer machen, Holz hacken etc. mithilft. Teamarbeit wird großgeschrieben.

Eine Liste der persönlichen Dinge finden Sie in unserem Lappland Reiseinfos (PDF-Datei).

Die schnellste  Möglichkeit zu uns zu kommen, ist der Flug ĂŒber Stockholm-Arlanda und von dort weiter nach Lulea (LLA).

Eine schöne Alternative ist die Fahrt mit dem Nachtzug von Stockholm nach Älvsbyn. Sie können direkt am Flughafen Arlanda in den Zug einsteigen. Weitere Infos dazu unter www.sj.se.

Vom Flughafen Lulea  oder Bahnhof Älvsbyn holen wir Sie dann ab.

Es empfiehlt sich beim Flug ebenso wie beim Zug eine möglichst  frĂŒhzeitige Buchung.

Bitte reisen Sie bis 19:00 Uhr an, da wir am Abend der Anreise die Funktion der AusrĂŒstungsteile erklĂ€ren, den Ablauf der Tour besprechen und einen Check Ihrer persönlichen AusrĂŒstung vornehmen möchten.

Stimmen von Teilnehmern

Bisher keine Teilnehmerstimmen vorhanden.

Jetzt Bewertung abgeben!

Bewertung