Die Mitternachtssonne in Schweden – Taghell durch den Sommer
arctic-mountain-team_Mitternachtssonne

Der Tag der Sommersonnenwende läutet den Lappland-Sommer ein. Jetzt beginnt die wärmste und hellste Zeit des Jahres.
Das Fest des Midsommar wird an dem Freitag gefeiert, der dem 21.Juni am nächsten liegt. Es geht auf die Verehrung der Sonne zurück und des wieder erstrahlenden Lichts nach dem langen Winter. Schon in prähistorischer Zeit begingen die Menschen, viel näher an der Natur als wir heute, dieses Fest, da die Sonne eine grundlegende Bedeutung für ihr Leben und Überleben hatte. Daher wurde der Tag der Sommersonnenwende besonders gefeiert. Heute hat er in Schweden, als überlieferte Tradition der alten Germanen, fast die gleiche Bedeutung wie Weihnachten.

Es wird getanzt, getrunken und gegessen. Man trifft sich mit Freunden und mit der Familie. Viele Städte und vor allem Dörfer veranstalten Midsommar-Feiern, bei denen Jeder willkommen ist.
Nach dem Midsommar-Tag beginnt der schwedische Sommer erst so richtig, und damit auch unsere Sommersaison als Reiseveranstalter.

Unsere Gäste erleben nun Wanderungen, Trekking- oder Paddeltouren, bei denen die Sonne nie untergeht. Mitten in der Nacht ist es genauso hell wie mittags um 12.
Viele genießen diese belebenden, hellen Tage, die Mitternachtssonne, zum ersten Mal und sind begeistert. Man hat unendlich viel Zeit, die Tage scheinen endlos. Richtig müde wird man nicht, manchmal etwas gewöhnungsbedürftig.
Wir sitzen bis morgens am Lagerfeuer oder vor dem Zelt. Die Stunden vergehen und wir merken es nicht. Pure Erholung, kein Stress, keine Eile, ganz anders als der Alltag. So, wie Urlaub im Sommer sein soll.
Das Leben in der Natur ist in vollem Gange. Die Vögel zwitschern, der Adler kreist am Himmel, Elche streifen durch die Wälder und der Braunbär wärmt sich den Bauch in der Sonne.
Weiße Sandstrände laden zum Baden und Sonnen ein. Riesige Steinpilze und süße Blaubeeren sind reif und wollen gesammelt werden.

Wer glaubt, die Sommer am Polarkreis wären kalt und regnerisch, der täuscht sich gewaltig. Wir haben Temperaturen von 30 Grad und darüber und manchmal regnet es wochenlang kaum.
Es gibt nur geringe Temperaturunterschiede zwischen Tag und Nacht.

Einziger Nachteil der Mittsommerzeit: man kann keine Nordlichter sehen. Wer dieses Phänomen erleben will, muss wiederkommen, wenn es wieder dunkel wird, ab etwa Mitte August.

Über den Autor

Michl
Michl
in den 80er und 90er Jahren war er auf den höchsten Bergen der Welt unterwegs. Seit 20 Jahren mit Ski, Schneeschuhen, Boot und zu Fuß auf Tour im Norden.

Kommentare

Schreibe einen Kommentar