Testbericht: Inook Schneeschuhe

Warum wir Schneeschuhe von Inook im Einsatz haben

Als wir vor vielen Jahren als Reiseveranstalter begonnen haben, suchten wir fĂŒr unsere Wintertouren im Gebirge passende Schneeschuhe. Wir entschieden uns fĂŒr Schneeschuhe von Inook, die wir bei der Firma Hive/Schneeschuhprofi erhielten.

Hive hatte ein Set im Angebot, Schneeschuhe, Stöcke und Gamaschen zu einem fast unschlagbaren Preis, und der Preis war fĂŒr uns als neues Unternehmen ein wichtiges Kriterium. Der Schwerpunkt fĂŒr uns liegt im Gehen mit Pulka in kupierten bzw. mittelsteilen GelĂ€nde.

Aber Schneeschuhe von Inook benutzen wir heute noch, und wir haben tatsĂ€chlich noch welche, die schon 10 Jahre „im Dienst“ sind.

Im Laufe der Zeit haben wir viele Schneeschuhe ausprobiert, verschiedene Modelle aller bekannten Marken, immer auf der Suche nach dem Optimalen. Es gibt sicherlich viele gute Schneeschuhe und der Preis sagt nach unserer Erfahrung nichts ĂŒber die QualitĂ€t aus. Aber QualitĂ€t ist das Entscheidende. Wenn man 30 Paar neue Schneeschuhe kauft, von denen nach einem Winter nur noch 5 zu gebrauchen sind, kann man sich gut vorstellen, wie viel Geld wir „verbrannt“ haben.

Heute benutzen wir fĂŒr unsere Touren ausschließlich Inook Schneeschuhe, Modell VXM.

Sie sind robust und leicht zu bedienen, geeignet fĂŒr flaches GelĂ€nde und fĂŒr steilere Anstiege mit Pulka, auf festem Schnee und im Tiefschnee, bei Pulver- und bei Naßschnee.

Im skandinavischen Winter können die Temperaturen sehr stark schwanken. Von Null bis unter Minus 40 Grad, alles ist möglich. Die Schneeschuhe stollen nicht, wenn es mal wÀrmer ist, und auch sehr kalte Temperaturen sind kein Problem.

Sie sind leicht und decken einen breiten Gewichtsbereich ab. Der Rahmen ist aus Plastik, schmaler geformt, so daß man bequem und ermĂŒdungsfrei laufen kann. Ein Feststellmechanismus fĂŒr die Bindung ist praktisch beim Transport und gleichzeitig die Steighilfe, die mit dem Skistock bedient werden kann. Spikes und Krallen fĂŒr alpines GelĂ€nde sind ebenfalls vorhanden. Allerdings fehlen Harscheisen, was den Einsatz im hochalpinen GelĂ€nde etwas einschrĂ€nkt, z.B. bei lĂ€ngeren Hangquerungen. Aber es gibt auch Modelle fĂŒr den hochalpinen Einsatz (Freestep).

Die Bindung ist individuell auf die SchuhgrĂ¶ĂŸe (von 36 bis 47) einstellbar, kinderleicht zu bedienen, auch mit dicken Handschuhen. Mit einem Ratschenverschluß lassen sich die Schuhe sicher befestigen.

Unsere Schneeschuhe werden den ganzen Winter (Dezember bis April) hindurch getragen, von unterschiedlichen GĂ€sten, klein oder groß, leicht oder schwer. Defekte waren bisher Ă€ußerst selten. Aber falls doch mal etwas kaputt geht, kann man es unkompliziert selbst austauschen. Auch das haben die Schneeschuhe vielen ihrer Konkurrenten voraus.

Alles in allem sind die Schneeschuhe fĂŒr uns immer noch die besten am Markt. Geeignet fĂŒr Einsteiger und auch fĂŒr „Profis“, sind sie in jedem GelĂ€nde zu Hause und halten auch arktischen Temperaturen und hohen Belastungen stand.

Mit Inook bekommt man sehr gute Schneeschuhe zu einem sehr guten Preis.

Die Schneeschuhe bekommt Ihr in Deutschland versandkostenfrei online unter folgednem Link:
https://outlet.hive-outdoor.com/ausrustung/shopby/a_ausruestungsart-schneeschuhe.html

Über den Autor

Michl
Michl
in den 80er und 90er Jahren war er auf den höchsten Bergen der Welt unterwegs. Seit 20 Jahren mit Ski, Schneeschuhen, Boot und zu Fuß auf Tour im Norden.

Kommentare

Schreibe einen Kommentar