Die ultimative Packliste für Winter-Zelttouren in Lappland

Ich packe in meine Pulka…..eine Pulka, ein Zugschlitten fürs Gepäck auf Wintertouren, verleitet dazu, viel mehr mitzunehmen als im Sommer im Rucksack. Auf etlichen Wintertouren in den letzten Jahren habe ich eine Menge Erfahrungen sammeln können.

Oft habe ich aus Fehlkäufen gelernt und ich kann sagen, dass der Preis oft wenig über den Nutzen eines Ausrüstungsgegenstands aussagt. Die perfekte Ausrüstung gibt es nicht, aber alles was ich unten aufgelistet habe, hat sich für mich bewährt.

Bekleidung

  • Daunenjacke oder Weste
  • wasserdichte Jacke und Hose (z.B. Gore-Tex)
  • Softshell-Jacke und Hose
  • Fleece-Jacke
  • Kunstfaserisolationshose oder Daunenhose
  • Weste
  • lange Unterwäsche aus Merinowolle (z.B. von Aclima)
  • Kurzarmshirts aus Merinowolle
  • Unterwäsche aus Merinowolle
  • Kunstfaser-Biwakschuhe fürs Zeltleben (wasserdichter Überzug)
  • dicke und dünne Merino-Socken
  • VBL- Socke als Dampfsperre (z.B. von Exped oder Rab)
  • 2 Mützen (eine davon winddicht)
  • Balaclava
  • Buff
  • Dünne Handschuhe (z.B. Fleece)
  • Windstopper Handschuhe zum Laufen
  • Wollfäustlinge (Merino)
  • Wasserdichter Aussenhandschuh
  • Sehr warme Fäustlinge (Daune – oder Kunstfaser)
  • Gletscherbrille
  • Skibrille

Schlafen

  • wintertaugliches Zelt
  • Expeditionsschlafsack, Daune oder Kunstfaser (mind. -20 Grad)
  • VBL Liner Bag (Dampfsperre verhindert Feuchtigkeit im Schlafsack, von Exped oder Western Mountaineering)
  • Luftisomatte (z.B. von Exped, Thermarest)
  • Isomatte als Backup (Evazote)
  • Biwaksack (auch geeignet um keine Matte und Schlafsack auf der Pulka zu transportieren)

Küche

  • Benzinkocher (z.B. MSR, Optimus) mit Windfang
  • Benzin abgefüllt in Brennstoffflaschen (umwickeln mit Duct Tape schützt vor Erfrierungen)
  • Topf mit Wärmetauscher und Deckel
  • Feuerzeug und Streichholzer (an mehreren Orten wasserdicht verpackt)
  • Tasse, Schale, Göffel
  • Schweizer Taschen-Messer
  • mind. 2 Thermosflaschen pro Person (keine Klickverschlüsse, die frieren ein)
  • Tourverpflegung, gefriergetrocknete oder selbstgemachte Trekkingmahlzeiten
  • weder Schwamm noch Spülmittel (Schnee ausreiben)

Erste Hilfe und Gesundheit

  • kleines Trekkinghandtuch
  • Sonnencreme, Lippenpflege
  • Blasenpflaster und Tape zum darüber kleben
  • Klopapier!!!! (Schnee geht zur Not auch)
  • feuchte Reinigungstücher (vor Gebrauch auftauen)
  • Zahnbürste, Zahncreme
  • persönliche Medikamente
  • Apotheke

Ski/Schneeschuhausrüstung

  • Backcountry Tourenski (z.B. von Fischer, Madshus oder Åsnes) mit NNN BC Bindungssystem (Rottefella Manual oder Magnum, automatische Bindungen vereisen gern)
  • Kurz- (Åsnes oder Madhus) und Langfelle (Colltex Swiss Made)
  • Backcountry Schuhe (Alfa, Lundhags, Fischer, Rossignol)
  • Schneeschuhe mit Trekking- oder Winterstiefel
  • Skistöcke höhenverstellbar (Aussenklemmung) mit Schneeteller (Leder)
  • Imprägnierwachs für Felle und Ski (gegen Stollen)

Sonstige Ausrüstung

  • Pulka und Pulkagurt (Paris, Fjellpulken, Acapulka)
  • Zuggabel oder Seil mit Bremsschnur
  • Schaufel
  • Reparaturset
  • Multitool
  • Rucksack für Tagestouren
  • Stirnlampe mit Ersatzbatterien (am Körper tragen)
  • Diverse wasserdichte Packsäcke
  • Tagebuch und Stift
  • Kamera und Ersatzakkus (am Körper tragen)
  • Handy (am Körper tragen)
  • Satellitentelefon oder Not-Sender (für alle Fälle)
  • Karte, Kompass, GPS

Über den Autor

Rahel
Rahel
ihre besondere Liebe gehört dem Winter in der Einsamkeit des Fjälls und dem Canadier-Paddeln, am liebsten auf wilden Flüssen. Ihr Hobby ist seit einigen Jahren auch ihr Beruf, in dem sie besonders das Neue und Unerwartete mag.

Kommentare

Schreibe einen Kommentar